Erlebnisbericht Trommeltheather

Trommeltheater

Am Montag bin ich sehr glücklich aufgewacht, weil das Trommeltheater startete. Es ging von Montag bis Freitag (21.03. - 25.03.) und die ganze Schule nahm dran teil. Ich konnte es gar nicht mehr abwarten in die Schule zu gehen, weil ich so aufgeregt war. Als ich in der Schule angekommen bin, haben wir alle erstmal eine Trommel bekommen und dann lernten wir Fallou kennen, er war ein sehr netter Afrikaner (aus Senegal) und er hat uns Trommeln und Tanzen beigebracht.

Alle Klassen wurden in Gruppen eingeteilt, die verschiedenen Tiere zugeordnet wurden. Wir waren die Elefanten. Es war richtig cool das Stirnband, den Rüssel und die Ohren zu basteln. Montag, Dienstag und Mittwoch waren vom Ablauf fast gleich, nur dass wir am Mittwoch den Tanz gelernt haben. Am Donnerstag war Generalprobe, aber wir hatten ein paar technische Probleme. Als ich nach Hause ging, hatte ich ein bisschen Angst wegen der Videoaufnahme am Freitag. Am nächsten Morgen war ich so aufgeregt, dass ich nicht mal entspannt frühstücken konnte. In der Schule haben wir dann die Lieder abeteata, Djembe mambalang, Tiree Tiree,ole ole,bigi kaimen und Elefanten Lied gesungen und dazu getrommelt. Alles verlief super. Leider musste Fallou wieder gehen. Ich werde ihn echt vermissen. Das war die aufregendste Woche die ich je hatte.

Tayler H., 4a